Hotel Francis Palace Františkovy Lázně

Hotel Francis Palace Františkovy Lázně

Startseite > Prozeduren > Relaxationmassage

Bazén

Relaxationmassage

Im Heil und Balneozentrum des Hotels Francis Palace führen wir diese Prozeduren.


Hot Chocolate Massage

Hot Chocolate Massage? Weiß doch jeder, was das ist. Der Körper einer jungen, gutaussehenden Dame wird in Schokoladensoße getaucht und ein – für gewöhnlich zahlungskräftiger – Herr darf ihn anschließend abschlecken. Oder umgekehrt, die Schokolade wird über den Herren gegossen und die junge Dame macht sich anschließend mit der Zunge über ihn her. Das war einfach. Nein, diese Antwort ist natürlich vollkommen falsch.

Eine Hot Chocolate Massage hat nicht das Geringste mit Erotik zu tun, wie die meisten wahrscheinlich automatisch annehmen. Eine Hot Chocolate Massage ist einer der neuesten Trends auf dem Gebiet der Massage. Und zwar der seriösen, medizinischen Massage, angeboten von staatlich geprüften, lizenzierten Fachleuten in anerkannten Massagepraxen. Dem Kunden beziehungsweise der Kundin (von letzteren gibt es viel mehr als von ersteren, aber auch für Männer ist eine Hot Chocolate Massage absolut empfehlenswert) wird in einer 30minütigen bis einstündigen Behandlung warme Schokoladensoße über den Körper gegossen, gleichzeitig wird der Körper einer ausgiebigen, sanften Massage unterzogen. Die Wirkstoffe, die sich in der Schokolade befinden, übertragen sich dabei auf die Sensoren der Haut. Das Nussöl verleiht der Haut einen glatten, jugendlich wirkenden Teint; gleichzeitig werden die Alterungsprozesse der Haut beeinflusst; das heißt, die Haut sieht nicht nur kurzfristig frischer und jünger aus, sondern bleibt es auch langfristig. Darüber hinaus entschlackt die Wärme, die von der Schokosoße ausgeht, den Körper.

Eine Hot Chocolate Massage dient also nicht nur der Schönheitspflege, sie ist auch noch gesund. Dass irgendein weiser Mann die Kakaobohne, die übrigens in erster Linie aus Süd- und Mittelamerika sowie Afrika kommt, einmal „Geschenk der Götter“ nannte, kann nicht überraschen angesichts der Tatsache, dass die im Kakao enthaltenen Endorphine den Körper dazu bringen, das Glückshormon Serotonin auszuschütten. Eine Hot Chocolate Massage ist also nicht nur gesund, sie macht auch schön und obendrein noch sehr, sehr glücklich.

60 Minuten


Die Honigmassage

Honig ist ein Geschenk der Natur, das uns Menschen in vielerlei Hinsicht bereichert, und seit Jahrhunderten in der Naturheilkunde und Volksmedizin eingesetzt wird. Am erstaunlichsten ist seine Wirkung bei einer Massage, die aus der russischen Volksheilkunde überliefert ist und von Oleg Lohnes perfektioniert wurde.

Die Kraft des Bienenhonigs

Wie viel Energie im Honig steckt, lässt sich schon dadurch veranschaulichen, dass eine Arbeitsbiene ca. 8000 Blüten aufsuchen muss und dabei ca. 3000 km fliegt, damit 1 kg Honig entsteht. Honig enthält ca. 60 verschiedene, z.T. kaum erforschte Wirkstoffe, darunter Mineralien und Spurenelemente, Enzyme, Vitamine und antibiotische Wirkstoffe. Auch hier ist das Ganze mehr als die Summe seiner Einzelteile und manche Wirkung entsteht erst durch das Zusammenspiel einzelner Stoffe. Durch die Aufnahme über die Haut können alle Wirkstoffe direkt in den Körper eindringen.

Die entgiftende Wirkung

Im Laufe der Jahre nimmt unser Körper zahlreiche Umwelt, Nahrungsund Medikamentengifte auf. Wenn er sie nicht mehr über seine eigentlichen Ausscheidungsorgane (Nieren, Darm, Lunge, Haut) loswerden kann, lagert er sie im Gewebe und in den Knochen ab. Durch die Klebeigenschaften des Honigs werden diese Schlacke- und Giftstoffe sowie überschüssige Salze mittels saugender und pumpender Bewegungen tief aus der Haut herausgesogen. Dadurch wirkt die Honigmassage besonders bei typischen Zivilisationskrankheiten, die auf Einlagerung von Giften und Schadstoffen zurückzuführen sind, wie z.B. Allergien, Herz-Kreislauf-Probleme, Magen- und Darmstörungen, Pilzerkrankungen oder Kopfschmerzen.

Die belebende und harmonisierende Wirkung

Der Wirkungsweise liegt die Idee östlicher Heilverfahren zugrunde, bei der Schmerzen und Beschwerden Ausdruck eines gestörten Energieflusses sind. Über die Reflexzonen des Rückens (Headsche Zonen, benannt nach Entdecker Dr. Head, einem britischen Neurologen) regt die Honigmassage die Tätigkeit der zu ihnen gehörenden Körperorgane an, stärkt die Ausscheidungsfunktionen und aktiviert das Immunsystem. Da die wichtigsten Meridiane paarweise über den Rücken verlaufen und so großflächig behandelt werden, wird die Energieverteilung im Körper reguliert und das gesunde Gleichgewicht wieder herstellt. Außerdem beruhigt der unmittelbare Kontakt über die Hände auch Geist und Psyche.

Während der Massage werden alte, abgestorbene Zellen, Salze und Schlacken entfernt, die sich als gelbliche oder graue Absonderungen zeigen. Durch die Honigmassage wird die Durchblutung verbessert und das Gewebe freier und gesünder, die Muskulatur entspannt, die Beweglichkeit besser, Reflexzonen und Meridiane werden aktiviert und Schmerzen lassen nach. Der Gesamtorganismus erfährt eine komplette Reinigung und die eigenen Heilmechanismen werden aktiviert und gestärkt.

Neben den gesundheitlichen Wirkungen reinigt die Honigmassage die Haut derart, dass sie sich anschließend wie Porzellan anfühlt. Die Honigmassage vitalisiert, reinigt und stärkt so den gesamten Organismus und wird nicht nur bei Beschwerden sondern auch als Prophylaxe und zur Kur angewandt.

Weil die Haut danach wie Porzellan anfühlt und sehr empfindlich ist sollten Sie nach der Honigmassage für einen Tag keinerlei Cremes oder Körperpflegemittel auftragen und keine neue, ungewaschene Kleidung tragen. Menschen mit Rückenbehaarung wird empfohlen, sich vor der Massage zu rasieren oder sich darauf einzustellen, dass die Massage nicht ganz schmerzfrei ist.

Einsatzbereiche der Honigmassage

  • zur Kräftigung und Vitalisierung des gesamten Organismus
  • zur Hautreinigung
  • zur Durchblutungsverbesserung
  • als Entschlackung und Entgiftung
  • gegen Ablagerungen
  • zur Immunsystemstärkung
  • zur Entspannung und Beruhigung
  • bei Regulationsstörungen insbesondere bei Herz-Kreislauf-Problemen
  • Allergien (außer bei Honigallergie)
  • rheumatischen Erkrankungen
  • Magen - Darmstörungen
  • Pilzerkrankungen
  • chronischer Schnupfen
  • Nebenhöhlenerkrankungen
  • chronische Müdigkeitserscheinungen
  • Kopfschmerzen
  • Nervenstörungen aller Art
  • Einschlaf- und Durchschlafprobleme
  • Regelstörungen bei Frauen
  • Depressionen

Kontraindikationen für die Honigmassage

  • bei Honigallergie
  • im Bereich offener Wunden
  • bei Hautschäden, Ekzemen oder Hautausschlägen
  • bei Tumoren wegen der Gefahr der Metastasenbildung
  • bei Blutungen im Körper z.B. Magengeschwüren und Magenbluten
  • bei frischem Schlaganfall (später durchaus hilfreich)
  • bei zu hohem Augendruck (Glaukom)
  • bei Thrombose
  • bei Infektionskrankheiten

30 Minuten


Hot Stone Massage

Warme Steine werden auf die Energiepunkte gelegt - die Wärme durchströmt den Körper bis in die tieferen Körperzonen. Der vorgewärmte Körper wird sanft und liebevoll mit warmem Öl eingeölt. In fließenden, harmonischen Bewegungen wird der Körper nach einer alten asiatischen Massagetechnik massiert. Die warmen, rundgeschliffenen, energiereichen Lavasteine gleiten über den wohlig warmen Körper. Tiefe mentale und körperliche Entspannung, seelisches und physisches Gleichgewicht, und die Aktivierung der körpereigenen Energiequellen stellen sich ein, die warmen, glatten Steine scheinen geradezu mit dem Körper zu verschmelzen. Die Zellen und das Gewebe werden vermehrt mit Sauerstoff versorgt, die Entschlackung angeregt, Cellulite bekämpft. Bei dieser Ganzkörpermassage werden, je nach Dauer, Hände, Füsse, das Gesicht und der ganze Körper mit den energiereichen Steinen massiert. Die Ruhe, die Energie der Steine, und die Wärme zaubern den Stress aus dem ganzen Körper - es empfiehlt sich, danach nicht zu trainieren, viel zu trinken und die Entspannung zu geniessen.

Einsatzbereiche Hot Stone Massage

Erhöhung der Durchblutung und Abtransport der Schlacken - gegen Cellulite, Verstärkung des Lymphflusses Erhöhung des Gewebestoffwechsels, Lösen von Muskelverspannungen,Positive Wirkung bei Stress, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Kreislaufproblemen, Verbesserung des Immumsystems, Tiefe Entspannung für Körper und Geist.

Die Hot Stone Massage kann nicht ausgeführt werden bei fieberhaften Infekten, Hauterkrankungen (bakteriell, virusbedingt, mykotisch), Neuropathie, Diabetes, Herzerkrankungen, akuten Venenerkrankungen, Schwangerschaft.

30 Minuten, Teilmassage
60 Minuten, Ganzkörper


Hawaiianische Massage

Lomi Lomi Nui, auch Lomi Lomi genannt (Traditionelle hawaiianische Massage), ist eine Massageform, die aus Hawaii stammt. Sie ähnelt in ihrer Ursprungsform eher therapeutischer Körperarbeit als einer Massage und hat den Anspruch, nicht nur den Körper, sondern auch die Seele zu behandeln. Sie war Teil einer Heilbehandlung. Die im Westen als Lomi Lomi angebotenen Massagen sind dagegen in erster Linie Wellness-Behandlungen.

In der Landessprache bedeutet lomi so viel wie reiben, kneten oder drücken, die Verdoppelung verstärkt diese Bedeutung. Nui heißt groß, wichtig oder einzigartig. Lomi Lomi Nui lässt sich also übersetzen als „einzigartiges starkes Kneten“ als Begriff für eine spezielle Massageform.

Ursprung

Lomi Lomi kommt aus der traditionellen Heilkunst von Hawaii und war Bestandteil der dortigen Naturheilkunde, insbesondere der Kräuterheilkunde (la‘au lapa‘au). Diese wurde von schamanischen Heilern (kahuna) ausgeübt. Die Lomi-Massage war also nur ein Element bei der Behandlung von Krankheiten. Außerdem war sie Teil von Initiationsriten beim Übergang in einen neuen Lebensabschnitt und auch der Priesterweihe, weshalb im Westen mitunter von „hawaianischer Tempelmassage“ gesprochen wird. Jeder Heiler entwickelte seinen eigenen Massagestil gemäß der familiären Tradition und Überlieferung, so dass es auch auf Hawai‘i nie nur einen „echten“ Lomi-Stil gegeben hat. Mit der Christianisierung der hawaiischen Bevölkerung durch amerikanische Missionare ab 1820 wurde die Ausübung der Naturreligion und auch der traditionellen Heilbehandlung verboten, so dass sie nur noch illegal möglich war. Als reine Entspannungsmassage blieb Lomi Lomi jedoch erlaubt. In Europa wurde sie erst Ende des 20. Jahrhunderts bekannt, vor allem als Wellness-Massage. Westliche Interpretationen der schamanischen Philosophie auf Hawaii sind unter dem Namen Huna bekannt geworden.

Die Behandlung

Eine Lomi-Massage dient nicht nur der Entspannung, sondern ihrem Anspruch nach auch der körperlichen, seelischen und geistigen Reinigung. Die Huna-Auffassung von Gesundheit und Krankheit ähnelt der in der Traditionellen Chinesischen Medizin: In einem gesunden Körper fließt die Energie (mana), Krankheiten verursachen Blockaden, die sich körperlich als Verspannungen manifestieren. Die Massage soll diese Blockaden auf körperlicher und seelischer Ebene lösen und die Harmonie von Körper, Geist und Seele wiederherstellen.

Diese Massage dauert gewöhnlich rund zwei Stunden. Es wird viel Öl verwendet, ursprünglich von der Kukui-Nuss. Der Behandler arbeitet nicht nur mit den Händen, sondern mit dem gesamten Unterarm einschließlich der Ellenbogen. Es gibt auch die vierhändige Lomi-Massage, die von zwei Personen gleichzeitig ausgeführt wird. Die Bewegungen sind grundsätzlich fließend und leicht schaukelnd, wobei die „echte“ Behandlung von hawaiischer Musik und Gesängen begleitet wird, zu denen sich der Masseur im Rhythmus rund um den Massagetisch bewegt. Die Massage kann in ihrer Stärke variieren, auch innerhalb einer Behandlung. So kann sie sehr sanft und beruhigend sein, aber auch fordernd, in den Schmerz gehend, um tiefliegende Spannungen aufzulösen.

Die Behandlung beginnt mit dem Rücken, der nach schamanischer Sichtweise der Ort der Vergangenheit ist. Im Anschluss wird der vordere Teil des Körpers bearbeitet, wobei der Bauch als Ort der Gefühle und der Erinnerungen gilt. Dem spirituellen Hintergrund entsprechend wird vor und nach der Lomi-Massage ein Gebet gesprochen.

40 Minuten


Fotografie

Mehr Fotos »


Weiter lesen Sie

Wellness centrum - rezervace
Angebot reservieren Hotel Reza, ein klassisches Spa Hotel

Wie finden Sie zu uns?

Kontaktangaben

Hotel Francis Palace
Jezerní 15/2
351 01 Franzensbad
Tschechische Republik

Telefon: +420 354 479 700
E-mail: francispalace@francispalace.cz

Soziale Netze

Facebook Foursquare TripAdvisor
HolidayCheck.de

2008 – 2020 © Hotel Francis Palace | Gebrauchsbedingungen | Zugänglichkeitserklärung | Persönlicher Datenschutz

Webmaster: Zero-CZ